Filters

Nach Branche filtern:

Nach Prozessanschluss filtern:


Nach Bauart filtern:

Wägesysteme

Nach Branche filtern:

Nach Prozessanschluss filtern:


Nach Bauart filtern:

Lebensmittel
LD3 Load Disc Wägemodul - Wägesysteme - Img  - Anderson-Negele

LD3 Load Disc Wägemodul

Der Allrounder: Dynamische Füllmengenkontrolle durch präzise Gewichtsmessung, extrem robuste Ausführung für alle Industrie-Applikationen

Lebensmittel
Pharma
LD360s Load Disc Wägemodul - Wägesysteme - Img  - Anderson-Negele

LD360s Load Disc Wägemodul

Der Hygiene-Spezialist: Dynamische Füllmengenkontrolle durch präzise Gewichtsmessung, für alle hygienischen Applikationen

Lebensmittel
LD3xi Load Disc Wägemodul - Wägesysteme - Img  - Anderson-Negele

LD3xi Load Disc Wägemodul

Der hochpräzise Prozess-Profi: Bis zu 0,03% Messgenauigkeit bei der dynamischen Füllmengenkontrolle durch Gewichtsmessung

Lebensmittel
LD3xiC Load Disc Wägemodul - Wägesysteme - Img  - Anderson-Negele

LD3xiC Load Disc Wägemodul

Der hochpräzise Prozess-Profi: Bis zu 0,03% Messgenauigkeit bei der dynamischen Füllmengenkontrolle durch Gewichtsmessung, extrem robuste Ausführung mit Sockelgehäuse

Lebensmittel
Microcell Bolt-On Wägezellen - Wägesysteme - Img  - Anderson-Negele

Microcell Bolt-On Wägezellen

Anschraubbare Dehnungsmessstreifen-Sensoren für Behälter mit Metallfußkonstruktionen und Standzargensilos

Lebensmittel
L-Cell Bolt-On Wägezelle - Wägesysteme - Img  - Anderson-Negele

L-Cell Bolt-On Wägezelle

Anschraubbare Zwei-Achsen-Scherkraftsensoren für alle Arten von Behälter mit Metallfußkonstruktionen und Standzargensilos

Lebensmittel
Load Stand II Integriertes Silo-Wägesystem - Wägesysteme - Img  - Anderson-Negele

Load Stand II Integriertes Silo-Wägesystem

Das vollintegrierte All-in-One Wägesystem für alle Arten von Großbehältern und Silos

Hier finden Sie weitere Informationen und FAQs zur Füllmengenmessung mit Wägezellen:

Wägesysteme zur Füllstandermittlung bieten in vielen Anwendungen eine praktikablere und präzisere Lösung als andere Messtechniken. Mit einem praxisbewährten Sensorprogramm bietet Anderson-Negele ab sofort auch in diesem Messbereich präzise, robuste und effiziente Lösungen.

In vielen Prozessbehältern, Lagertanks und Silos ist die präzise Füllmengenermittlung eine besondere Herausforderung. Klassische Messsysteme wie hydrostatische Sensoren, potentiometrische Sonden oder Radar stoßen häufig an ihre Grenzen. Sie sind in bestimmten Applikationsumgebungen nicht präzise, schnell oder flexibel genug, aus technischen Gründen nicht praktikabel oder aus Kostengründen nicht wirtschaftlich.

Dies ist insbesondere der Fall bei:

  • Prozessbehältern mit Rührwerk. Hier können keine Sensoren verbaut werden, die in das Medium hineinragen. Die Stoffmenge ist häufig in Bewegung, dabei entstehen dynamische Querkräfte. Zudem müssen in solchen Behältern auch im laufenden Prozess genau dosierte und dynamisch zugefügte Zutaten in hoher Präzision mess- und kontrollierbar sein. Auch geschlossene Rühranlagen mit Unter- oder Überdruck sind möglich.
  • Wechselbehältern für Zutaten wie z.B. bei der Yoghurtabmischung, die frei beweglich sind. Aus Anschluss- aber auch aus Kostengründen können diese nicht einzeln mit Füllstandsensoren ausgestattet werden.
  • Horizontal gelagerten Tanks. Hier bewirkt eine geringe Änderung der Füllhöhe bereits eine große Volumenänderung, ebenso kann Eigenbewegung (Schwappen) von Flüssigkeiten die Messung durch Füllstandsensoren schwierig machen. Wägezellen geben hier verlässlichere Ergebnisse.
  • Behältern für Trockengut, bei denen durch unregelmäßige Masseverteilung (Bildung von Schütthaufen, Trichtern, Luftlöchern etc.) eine Oberflächenmessung fehlerhaft sein kann. Bei solchen Tanks oder Silos sind häufig auch allein aufgrund ihrer Größe / Höhe klassische kontinuierliche Füllstandsonden nicht möglich.

Die Lösung: Machen Sie aus Ihrem Behälter eine Präzisionswaage

Sie sind neu bei Anderson-Negele, aber seit Jahrzehnten praxisbewährt: Wägesysteme für hygienische und nicht-hygienische Applikationen, Nass- und Trockenware, Prozess- und Lagerbehälter.

Die Inhaltskontrolle durch Gewichtsmessung:

  • liefert eine zuverlässige, hochpräzise und konsistente Anzeige des tatsächlichen Inhalts, unabhängig von dessen Bewegung oder Verteilung
  • ist vollständig kontaktfrei, wird also von Bewegung, Dichte, Beschaffenheit oder Hygieneanforderungen der Medien nicht beeinflusst
  • bleibt unbeeinflusst von der Verteilung im Tank, also von Haufen-, Trichter- oder Luftlochbildung
  • benötigt keine Installation am Behälter selbst, kann also auch bei häufig wechselnden Tanks eine präzise Prozesssteuerung sicherstellen.

Dank verschiedener Messsysteme stehen für nahezu alle Anforderungen Lösungen zur Verfügung.

Wägemodule Load Disc:

Wägemodule Load Disc

Die Load Disc Wägesysteme messen den Inhalt von Prozess- oder Lagerbehältern dynamisch und zeigen bereits minimalste Gewichtsveränderungen präzise an. Sie werden zwischen Behälterfüßen und Fundament fest verschraubt. Die sehr geringe Bauhöhe sorgt für Standsicherheit und Kippfestigkeit. Querkräfte durch Rühranlagen werden kompensiert. Durch ihr kompaktes, hygienegerechtes Design mit polierten Oberflächen und hoher Schutzklasse sind sie bei Lebensmittel- oder Pharma-Anwendungen nach hygienischen Anforderungen reinigbar. Neben den Load Disc Druck-Messmodulen, die zwischen Behälter und Fundament montiert werden, steht mit der Tension Cell auch ein Zug-Messmodul zur Verfügung.

Applikationen:

  • Misch- und Rührbehälter
  • Schüttguttanks und Vorratstrichter
  • Für alle Arten von Trockengut und Flüssigkeiten
  • Auch für korrosive Medien
  • Wechselbehälter bei Mischanlagen
  • Im Innen- und Außenbereich
  • Für hygienische und nicht-hygienische Applikationen

Weitere Vorteile:

  • Messgenauigkeit bis zu 0,03%
  • Für Lasten von 100 kg bis 45.000 kg
  • Verschiedene Modelle für individuell optimale Konfiguration
  • Hohe Lebensdauer durch 4-fach Überlastungsschutz
  • Große Auswahl an Befestigungssytemen für jede Applikation und Einbauumgebung
  • Einfacher Einbau mit Montageset und Verbindungsbox

Wägesysteme Load Stand

Wägesystem Load Stand

Durch die feste Verschraubung wird Load Stand II für Großbehälter und Silos zum statisch tragenden, integralen Bestandteil und Verbindungselement zwischen Behälterfuß und Fundament. Dank der extrem hohen Lebensdauer der Dehnungs-Messzellen und deren einfacher Austauschbarkeit ist der Lebensdauer eines Load Stand II praktisch keine Grenze gesetzt.

Applikationen:

  • Vorrats- und Lagerbehälter für alle Arten von Schüttgut und Flüssigkeiten
  • Für alle Industriebereiche
  • Im Innen- und Außenbereich

Weitere Vorteile:

  • Für Lasten von 11.000 kg bis 450.000 kg pro Wägeelement
  • Messgenauigkeit bis zu 0,2 %
  • Hohe Lebensdauer von über 20 Millionen Zyklen, mit 200% Überlastungssicherheit
  • Erdbebensicher
  • Hohe Signalstärke für Kabellängen bis 600 m
  • Steuergeräte für 1 bis 120 Behälter

Bolt-On Wägezellen

Bolt-on Wägezellen

Applikationen:

  • Robuste, nachrüstbare Füllstand-Messsysteme für alle Arten von Einzel- oder Mehrfach-Behälter
  • Für Metall-Unterbauten oder Standzargensilos
  • Für Außen- und Innenanwendungen
  • Ab 35 t Gesamtlast (Behälter plus Inhalt)
  • Montage auf Standfüße oder Zargen aus Metall
  • Nachrüstung und Kalibrierung bei jedem Behälterfüllstand möglich

Weitere Vorteile:

  • Messgenauigkeit 3-5%
  • Hohe Lebensdauer von über 20 Millionen Zyklen, mit 200% Überlastungssicherheit
  • Einfacher Einbau mit Montageset, Dichtmitteln, und Verbindungsbox
  • Steuergeräte für 1 bis 120 Behälter

Die Wägezellen der Anderson-Negele Marke Kistler-Morse werden bereits seit Jahrzehnten in ausgewählten Märkten vertrieben. KIMO ist unser Markenbotschafter für unsere neue Produktlinie. KIMO steht für Ausdauer, Robustheit und Langlebigkeit. Also für Eigenschaften, die unsere Wägezellen nachweislich, mit 20 Millionen Zyklen ohne Ermüdung und einer Überlastsicherheit von 200%, erfüllen.

Entdecken Sie unsere Wägesysteme in der Aufzeichnung unseres Webinars