Anfrage & Kontakt

Keine Produktionsausfälle mehr dank schaumunempfindlicher Füllstandmessung mit NSL-F

Molkerei

Das Problem: Immer wieder stand bei Friesland-Campina, einem der bedeutendsten Hersteller von Milch- und Dessertprodukten, der Produktionsprozess für Milchreis der Premium-Marke Landliebe still.

Der Grund: die früher eingesetzten Messsysteme konnten nicht zwischen Milch-Reisgemisch und Schaum unterscheiden. So kam es immer wieder vor, dass das Füllniveau im Vorlaufbehälter falsch erfasst wurde und die Anlage abschaltete.

Die Folge: jedes Mal ging die gesamte Produktionsmenge eines kompletten Prozessdurchlaufs verloren.

Die Lösung: Seit Umstellung auf die potentiometische Füllstandsonde NSL-F vor über 5 Jahren läuft der Prozess problemlos und vollautomatisch, es kam in der gesamten Zeit zu keinem einzigen Anlagenstillstand mehr.

Application Brochure:

Kunden

Testimonial

Wir haben alles Mögliche probiert, aber erst mit Anderson-Negele haben wir eine sichere und zuverlässige Füllstandsmessung gefunden. Das war für uns so überzeugend, dass wir seitdem auch in anderen Bereichen, wie im Fruchtvorlaufbehälter oder bei Dessert-Cremes, die NSL-F einsetzen. Die wichtigsten Kriterien sind für mich Effizienz der Prozesse, Entlastung der Mitarbeiter, und eine konstant hohe Qualität durch bestmögliche, automatisierte Prozesse. Da sehe ich Anderson-Negele bei Füllstand-, Trübungs- und Leitwertmessung absolut als Vorreiter und zähle hier voll und ganz auf sie als Partner.

— Günter Stiepan, Teamleiter Instandhaltung

Anwendungsdetail

Die Anwendung

Friesland Campina stellt in seinem Werk in Heilbronn Milchreis in einem durchlaufenden Prozess mit einem definierten Produktionsvolumen pro Stunde her. In einem Dosierbehälter wird Reis vorbereitet, und zusammen mit vorgewärmter Milch durch ein System von Erhitzern und Kühlern geleitet. Der Herstellungsprozess ist in seiner Dauer präzise so abgestimmt, dass der Milchreis bei der Abfüllung am Ende eine exakt vorgegebene Konsistenz erzielt.



Das Milch-Reisgemisch im Vorlaufbehälter schäumt sehr stark auf. Dies führte früher sehr häufig dazu, dass der damals eingesetzte Messsensor „voll“ meldete, obwohl nur Schaum im Behälter war, und dadurch keine Milch mehr zugeführt wurde. Der Mangel an Nachschub führte zu einer Verstopfung und verursachte wiederholt einen Produktionsstopp. Die Folge davon war, dass die gesamte im Prozess befindliche Produktionsmenge nicht mehr verwendet werden konnte, zudem gingen mit Reinigung und Neustart mehrere Stunden Produktionszeit verloren.

Die Anderson-Negele Lösung

Abhilfe fand Produktions-Teamleiter Günter Stiepan zuerst nur durch ständige visuelle Kontrolle und manuelle Nachsteuerung, bis ihm in einem Beratungsgespräch sein Anderson-Negele Applikations-spezialist eine Lösung vorschlug: Die potentiometrische Füllstandmessung mit einer NSL-F Stabsonde. Ein Test im Prozess zeigte sofort auf, dass diese kontinuierliche Messung vom Schaum komplett unbeeinflusst bleibt und immer den korrekten Füllstand des Reisgemischs angibt. Die NSL-F wurde nicht mehr ausgebaut und stellt seit nun über 5 Jahren einen reibungslosen Betrieb sicher: seither gab es keinen einzigen weiteren Produktionsausfall mehr.

Weitere Anwendungen

Auch beim Dosierer für Dessert-Cremes hat Friesland-Campina aufgrund der positiven Erfahrungen von Grenzstandmessung mit unterschiedlich langen NVS Messstäben auf die kontinuierliche Füllstandmessung mit NSL-F umgestellt. Dazu wurde die Sonde nachträglich mit einer Aufschweißmuffe auf dem Behälter aufmontiert. Die vier NVS verbleiben als redundantes System eingebaut.