Zuverlässige CIP-Reinigung in Keg-Abfüllanlage durch kapazitiven Grenzstandmelder

Download

Die Anderson-Negele Lösung

Bei der Bierherstellung ist jeder Bearbeitungsschritt wesentlich für die Qualität des Endprodukts. Deshalb legen anspruchsvolle Brauereien Wert auf jedes Detail beim Brauverfahren. Dazu gehört unter anderem, dass die CIPReinigung ordnungsgemäß durchgeführt wird, bevor die Abfüllung in die Kegs aktiviert wird. Dies ist einer der kritischen Momente im Prozess, bei dem bereits ein kleiner Fehler die Bierqualität und damit das Image einer Marke negativ beeinflussen kann.Für eine sichere automatisierte Prozessabwicklung kommen weltweit Grenzstandmelder vom Typ NCS von AndersonNegele zum Einsatz, so auch in einer der bekanntesten und technisch führenden indischen Brauereien. Damit wird sichergestellt, dass in der Keg-Abfüllanlage sämtliche Bakterien und Verunreinigungen zuverlässig entfernt werden, bevor das frisch gebraute Bier abgefüllt wird. Wichtig ist hier insbesondere eine dauerhaft zuverlässige Funktion des Grenzstandmelders, da ein Ausfall zu einem hohen Produktverlust führen würde.Der NCS Sensor überwacht den Füllstand und damit den Durchfluss der CIP-Reinigungsmedien. Dazu wird eine ständige Kontrolle von Säure/Lauge und von Klarwasser zur Spülung durchgeführt. Wenn kein Durchfluss dieser Medien festgestellt wird, stoppt die SPS den CIP-Reinigungsprozess. Dies stellt die zuverlässige Reinigung der Bierfässer sicher, bevor neues Bier abgefüllt wird. Da der NCS Grenzstandsensor nicht von Schaum, Anhaftungen und der Leitfähigkeit des Mediums beeinflusst wird, wird eine zuverlässige Meldung des Füllstands sichergestellt, unabhängig von der seifigen Natur der Säure/Lauge-Medien oder der geringen Leitfähigkeit des destillierten Nachspül-Wassers.

Verwendete Sensorik

Grenzstand NCS-11:

  • Unabhängig von der Leitfähigkeit des Mediums
  • Unempfindlich gegenüber Schaum oder Anhaftungen, ideal für pastöse Medien
  • Plug & Play, kein Abgleich erforderlich
  • Sehr kurze Ansprechzeit (< 1 s)
  • Zuverlässige Ausgabe (voll / leer)
  • Beheizte Elektronik zur Vermeidung von Kondensatbildung
  • Simulation des Sensor-Status möglich
  • Trockenlaufschutz für Pumpen
  • Unabhängig von der Leitfähigkeit des Mediums
  • Erweiterter Messbereich Dk ≥ 2 für schwierige Medien wie Öle, Fette…
  • Sehr kurze Ansprechzeit

Die CLEANapdapt Prozessanschlüsse stellen zudem durch ihren hygienischen Einbau sicher, dass es keine schwierig zu reinigenden Stellen gibt. Der speziell entwickelte Anschluss sorgt für flächenbündige und totraumfreie Installationen, einfache hygienische Reinigbarkeit und restfreien Flüssigkeitsablauf. Das nach Vorgaben von internationalen Hygiene-Richtlinien entwickelte Design unterstützt zusammen mit der verlässlichen Funktion, dass die bekannte Brauerei ihr Image für hohe Produktqualität auch dauerhaft sicherstellen kann.

Anfrage & Kontakt